Neu im Juni 2013:

"Sagenhafte Mark",

Ingrid Biermann-Volke,

Gerd-Christian Treutler

und Bernd Steinbrecher,

Verlag der Brandenburgischen Genealogischen Gesellschaft “Roter Adler” e. V.

ISBN: 978-3-9814410-5-5, 224 Seiten 10,00 €

(5,00 € für Mitglieder der Brandenburgischen Genealogischen Gesellschaft “Roter Adler e. V.)

Das Buch kann über den Buchhandel oder direkt über den Verein bezogen werden.

 

Bestellung über:

redaktion@bggroteradler.de

 

 


Cover Treutler, Fotos Ingrid BV
Cover Treutler, Fotos Ingrid BV

Neuerscheinung 2012:

Ingrid Biermann-Volke,

„Zweimal Rixdorf

und zurück“,

BGG-Verlag, Potsdam, 2012,

108 S., zahlreiche Abb.,

2 Vorfahrentafeln, Namensliste,

Broschur, Preis 8,00€ ,

ISBN 978-3-9814410-3-1

Bestellzeichen: ZR-1

Bestellung über:

redaktion@bggroteradler.de

 

Unsere Lesungen sind immer umsonst,

aber eigentlich unbezahlbar!

Jedes Wort war vorher ein Gedanke...

Wenn Sie uns verpasst haben,

laden Sie uns einfach ein!

 

 

Und wie wäre es damit?

Kommen Sie doch einfach mit!

 

Einmal im Monat in der schönen Jahreszeit machen wir Spaziergänge durch das Dorf Buckow, das heute zu Berlin-Neukölln gehört. Kirche, Friedhof, Bauern, die Schule und den Dorfteich, vieles werden wir finden.

Aber vielleicht auch eine Autowerkstatt, brausenden Verkehr, Hochhäuser...und viele nette Buckower! Tante Amalie erklärt Ihnen alles mit Berliner Humor...

Tante Amalie leuchtet Ihnen heim...

Eine Veranstaltung der Kiezstube Buckow, Ringslebenstraße 78, 12353 Berlin

Kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst...

 

Bei den  Events 48 Stunden Neukölln und NACHTUNDNEBEL macht Ingrid Biermann-Volke schon seit Jahren mit. Sie hat die Geschichte ihrer Rixdorfer Urgroßmutter als interessante Gegenüberstellung eines Frauenlebens Ende des 19. Jahrhunderts und ihres eigenen Lebens aufgeschrieben.

Ihre Heimat Berlin-Neukölln inspiriert sie immer wieder zu neuen Ideen.

Hier engagiert sie sich bei der Gestaltung von Lesungen gemeinsam mit der Musikerin Ivana und dem verrückten Cello.

Mit der Schauspielerin Susanna Schmidt hat sie das Duo  "Tante Amalie und Frollein Minna" geschaffen, zwei Rixdorferinnen, die nicht auf den Mund gefallen sind...Mittlerweile sind sie schon mit fünf Personen in historischen Kostümen beim Rixdorfer Strohballenrollen "Popraci" aufgetreten!

 

                 
 

Ingrid Biermann-Volke

Jahrgang 1951, Berlinerin mit frecher Klappe und leisen Tönen!

Sie schreibt Texte über Frauen, die Liebe und Berlin und dichtet auch über Straßenlaternen, Glasfassaden, Hinterhöfe und Verkehrsampeln…!

Neuerdings schreibt sie über ihre Vorfahren, weil sie gemerkt hat, dass das Leben die besten Geschichten schreibt!

Sie machte bisher Lesungen in Berlin, Sachsen und Niedersachsen und schreibt ihr drittes Buch. Aber nur, weil die Besucher ihrer Lesungen immer wieder danach fragen… Ansonsten ist sie leidenschaftliche Großmutter, buddelt im Garten und ist mit dem Fotoapparat unterwegs. Sie fotografiert Leute mit und ohne Bekleidung und lässt High  Heels durch Neukölln laufen...

 

"Sind Sie schon mal nach Neukölln gezogen?

Tun Sie das bloß nicht! Man könnte Sie mitleidig anschauen: „Was denn, an den Herrmannplatz, haste denn das nötig!?“ Eh Sie sich rechtfertigen, dass Sie gar nicht am Herrmannplatz wohnen, sondern in einem anderen Teil Neuköllns, hat der sich schon umgedreht mit so einem Blick wie: Mit Schmuddelkindern spielt man nicht!

So ging es mir vor sechszehn Jahren, dabei kannte man Rütli damals noch gar nicht…"(Textauszug)

 

Ingrid, geboren in der DDR, jetzt leidenschaftliche Neuköllnerin, über sich selbst:

„Ich mag eigentlich keine Doppelnamen.
Aber manchmal hat so ein Doppelname auch eine Geschichte.
Ich wurde in einem Staat geboren, der nicht mehr existiert. Mein Geburtsname ist Biermann. Da kann ich Geschichten erzählen…

Ich schreibe Geschichten und Gedichte, mache Lesungen und auch kleine Fotoausstellungen. Der Fotoapparat ist immer mit dabei, wenn ich unterwegs bin. Ahnenforschung ist ein weiteres Hobby von mir. Ich mache das seit fünf Jahren sehr intensiv. Die Familiengeschichten fließen dann wieder in neue Texte ein.
Ich habe gemerkt: nichts ist spannender als das wahre Leben!

 

Ingrid Biermann-Volke born in 1951, raised in the GDR, now passionate "Neuköllnerin"!
She writes and makes readings with a bold mouth and gentle sounds about women, love and Berlin. She also tells about street lamps, glass fronts, backyards and traffic lights...
Always accompanying her on her readings, Irvana with her (freaked out) cello...